More from: Anatol

Urlaub mit einem liebevollen Diktator

Ende Juli waren wir eine Woche auf einem Bauernhof in Teschendorf, im Osten Schleswig Holsteins, nahe Heiligenhafen. Und ohne die Aufmerksamkeitsbesonderheiten Anatols (5) wäre es ein traumhafter und entspannter Urlaub gewesen. So war es wie alle Familienurlaube von uns schön aber auch ziemlich anstrengend. Oft kommt sein Schwesterherz Liljana (8) mit ihren Wünschen und Bedürfnissen […]


Zwangsbeglückung

Am 21. März wird Anatol 4 Jahre alt. Bei seiner älteren Schwester fing es so ca. mit dem dritten Geburtstag an, dass sie sich etwas zum Geburtstag gewünscht hatte, etwas, was wir ihr nicht so einfach zwischendurch kaufen wie Klamotten, etwas Besonderes. Mittlerweile teilt sie das Jahr in Weihnachten und Geburtstag auf. Sechs Monate lang […]


Lass Mich Mal Machen

„Schön, dass du voll Bescheid weißt, was für mich das Beste ist! […] Wenn ich ehrlich bin, stresst es mich. […] Du meinst, Noten verteilen zu müssen obwohl ich drauf scheiße. […] Dein Edukationismus kann mich am Arsch lecken. Ich toleriere Fehler nicht nur, sondern feier sie. […]“ *Sookee  


Ich bin jetzt bei den Großen!

Im Sommer ist Anatol von der Krippe in den Elementarbereich gewechselt. Was für eine Umstellung! Die Kinder sind alle größer, schneller und geschickter als die „Babies“ in der Krippe. Die großen Kinder sprechen alle, ziehen sich ganz alleine an, gehen alleine aufs Klo und spielen Rollenspiele. Auch laufen sie die gesamte Strecke allein wenn Ausflüge […]


Wieder fit

Am Samstag kamen wir nach sechs Tagen Klinik wieder nach Hause. Große Freude. Seit dem hat Anatol keine Zeit mehr zum Sitzen oder gar zum Schlafen. Er muss den Bewegungsmangel der letzten Tage nachholen. Ahhhhhhhhhh


Sauerstoffmangel

Zwei Tage nach seinem dritten Geburtstag wacht Anatol weinend auf. Er ist kreidebleich und super schlapp, beim Atmen rasselt es aus der Brust. Der Kinderarzt schickte uns gleich in die Klinik mit dem Befund: Sauerstoffmangel im Blut und Verdacht auf Lungenentzündung. Der Verdacht bestätigte sich und nun wird ihm seit Montag künstlich Sauerstoff gegeben. Am […]


Das Geburtstagskind

Heute ist nicht nur Welt-Down-Syndrom-Tag, sondern auch der 3. Geburtstag von Anatol. Leider habe ich eine Monstergrippe plus Bindehautentzündung. Den Kindergeburtstag mit den kleinen Gästen musste ich deshalb absagen und auf nächste Woche verschieben. Nicht mal richtig Knutschen war drin ;-( Muss alles nachgeholt werden. Nur ein kleines Tänzchen zur Lieblingsmusik des kleinen Menschen war […]


Mehr Sonne und mehr Meer

Letzten Donnerstag haben wir uns spontan entschieden, das Wochenende an der Ostsee zu verbringen. Wir wollten mal raus aus der Großstadt. Glücklicherweise habe ich kurzfristig eine wunderschöne Ferienhütte in Ahrenshoop gefunden. Ein Mietauto ging auch kurzfristig mit günstigem Wochendendtarif klar. Das Häuschen war herrlich und wir hatten das ganze Wochenende Sonne. Nach tagelangem Regen in […]


Wider die Therapiesucht!

Nach der Geburt unseres Sohnes mit Down Syndrom sagten einige Bekannte, dass diese Kinder sich heutzutage mit den ganzen (Früh-)Fördermöglichkeiten doch recht gut entwickeln könnten. Ich war geschockt. Zum einen über die Entindividualisierung unseres Kindes (es war für sie kein einzigartiges Baby, sondern ein Down-Syndrom-Kind), zum anderen darüber, dass man mir statt Glückwünsche zur Geburt […]


Spazierengehen ist so grässlich

Der kleine Racker hat eine Bronchitis. Der große Racker möchte auch eine Bronchitis haben. Weil man dann beim Kinderarzt etwas aussuchen kann. Und, weil man nicht in den Kindergarten muss. Der kleine Racker kann seinen Willen noch nicht so stark durchsetzen. Er ist also noch mehr oder weniger fremdbestimmt. Der große Racker kann! Er kann […]