More from: Kita, Schule & Bildung

„Meine Freiheit wird von der Verfassung garantiert – Deine hat bis jetzt nicht interessiert!“

Anatol (5) geht mittlerweile schon in die Vorschulgruppe der Kita. Heute früh habe ich die Mutter einer seiner langjährigen Kita-Freundinnen getroffen, die zusammen mit ihrem Lebenspartner für ihre gemeinsame Tochter die Vorschulgruppe in einer nahe gelegenen privaten Schule gewählt hat. Diese Schule nimmt übrigens – genau wie auch die Montessori-Schule Hamburg, die Waldorfschulen und fast […]


Geburtstage, Frühlingsstimmung und zwischendrin der Kampf gegen die Beratung in Sondersysteme

Wow, der März ist immer so voll. Erst mein 38. Geburtstag. Dann ist der kleine Professor am 21. März schon fünf Jahre alt geworden. Zwischendurch musste ich mit Dr. Wistuba, dem Leiter des Jugendpsychiatrischen Dienstes im Bezirksamt Eimsbüttel, so sehr streiten, dass ich noch immer überlege, ob ich mich schriftlich und umfangreich über ihn an […]


Vielfalt als Last oder das asoziale Bildungsbürgertum

Die meisten Eltern tun alles, damit ihre Kinder gut gebildet sind. Viele wollen auch, dass ihr Nachwuchs in Zukunft selbstbewusst und zielstrebig der Konkurrenz standhalten kann und vermitteln damit mehr oder weniger unbewusst ein für sie heute ganz natürlich gewordenes Wettbewerbsdenken. Oliver Nachtwey forscht derzeit am Frankfurter Institut für Sozialforschung zu Arbeit, Ungleichheit und Demokratie […]


Inklusion in der Schule heißt Verantwortung übernehmen für jedes einzelne Kind

Gestern brach eine Diskussion über einen Twitter-Tweet von Hamburger Schulsenator Ties Rabe los. Er äußerte sich kurz zu einem Artikel im Hamburger Abendblatt, in dem die Situation eines zehnjährigen Jungen mit dem sogenannten Förderschwerpunkt emotional-soziale Entwicklung beschrieben wird, den keine Schule in HH mehr beschulen möchte: „Zeitung: Kind prügelt dauernd, greift Lehrer an, hat Soft-Pistole […]


Die Auswirkungen der Schulreform auf die Inklusion in Hamburg

Im Oktober 2009 wurde durch die Hamburgische Bürgerschaft eine Schulreform beschlossen. Ein Teil der Reform sah vor, statt der bisherigen vierjährigen Grundschule eine sechsjährige Primarschule in HH einzuführen. Seit Jahren schon sprechen sich Bildungsforscher für ein längeres gemeinsames Lernen und gegen das frühe Aussortieren von Kindern aus. Eine Verlängerung der Grundschulzeit auf sechs Jahre wäre […]



Wider die Therapiesucht!

Nach der Geburt unseres Sohnes mit Down Syndrom sagten einige Bekannte, dass diese Kinder sich heutzutage mit den ganzen (Früh-)Fördermöglichkeiten doch recht gut entwickeln könnten. Ich war geschockt. Zum einen über die Entindividualisierung unseres Kindes (es war für sie kein einzigartiges Baby, sondern ein Down-Syndrom-Kind), zum anderen darüber, dass man mir statt Glückwünsche zur Geburt […]


Schule gesucht!

Wir suchen eine Grundschule für unsere Tochter. Daraus wollten wir keine große Sache machen und möglichst die nächstgelegene Schule nehmen. Diese für uns im Wohngebiet zuständige Schule ist die Schule Hinter der Lieth in Eimsbüttel, zu der auch die meisten Kinder aus ihrem Kindergarten gehen. Bei der „Schuleignungsprüfung“ (mit Viereinhalb) im Januar 2014 hatten wir […]


Warum schulische Inklusion keine Gleichmacherei oder „Sozialromantik“ ist

Die drei häufigsten Argumente gegen schulische Inklusion sind meines Erachtens folgende: 1. Inklusion ist Gleichmacherei. 2. Inklusion ist Sozialromantik und Illusion. 3. Nichtbehinderte Kinder werden durch das gemeinsame Lernen benachteiligt. Zu 1. Inklusion ist Gleichmacherei. Inklusiver Unterricht und inklusive Pädagogik ist das genaue Gegenteil von Gleichmacherei. Binnendifferenzierter Unterricht berücksichtigt gerade die Heterogenität der SchülerInnen. Hierfür […]


Gedanken zur Heilpädagogik

Der wichtigste Grundgedanke der Heilpädagogik ist die „Ganzheitlichkeit“. Aus dem heilpädagogischen Blickwinkel ist nicht allein die Behinderung, sondern der ganze Mensch (mit seinen Fähigkeiten, Problemen und Ressourcen, sowie seinem sozialen Umfeld) bei der Bearbeitung und Lösung von Problemstellungen zu betrachten und einzubeziehen. Man könnte die Heilpädagogik auch ganzheitliche Defizitorientierung nennen. Diese ganzheitliche Herangehensweise birgt für […]