Erniedrigungen

Ich frage mich, wie ich mich entwickelt hätte, wenn ständig Leute gesagt hätten, dass man auch solche Leute wie mich lieben und integrieren sollte? Oder kann? Oder muss? Oder, wenn meine Eltern in meiner Gegenwart regelmäßig von ihrem Schock nach meiner Geburt erzählt hätten? Oder, wenn überhaupt regelmäßig in meiner Gegenwart über mich geredet worden wäre, als ob ich nichts verstehen würde? Wie hätte ich mich entwickelt, wenn mich in meinem Leben viel zu wenig Leute in Gespräche und Aktivitäten mit einbezogen hätten und mir selten etwas zugetraut hätten? Was wäre aus mir geworden, wenn ich ab der vierten Lebenswoche von Therapeut zu Therapeut geschleift worden wäre, um mich noch besser und schneller zu entwickeln? Und wie wäre ich aufgewachsen, wenn die meisten Leute, die mir im Leben begegnet sind, ängstlich oder unsicher gewesen wären? Wenn sie nicht gewusst hätten, was sie mir gegenüber hätten sagen können oder wie sie sich mir gegenüber zu verhalten hätten? Wo wäre ich wohl jetzt, wenn andauernd meine Eigenständigkeit durch permanente Vorsicht oder Misstrauen blockiert worden wäre? Was, wenn ich nicht wie alle anderen in einen Regelkindergarten oder auf eine Regelschule hätte gehen dürfen? Was, wenn man gewollt hätte, dass ich mich sterilisieren lasse, um keine Kinder (solche wie mich!) zu bekommen?
Was, wenn man immer angenommen hätte, ich wäre nicht verletzt, da ich immer so ein Sonnenschein bin?

Schreibe einen Kommentar